Denken & Geschwindigkeit

Geschwindigkeit wurde zur Leitgröße des 20. Jahrhunderts. Wer schneller ist, hat Vorrang vor dem, der langsamer ist. Denn wer schnell ist, spart Zeit und Zeit ist Geld und wer mehr Geld hat, ist mehr Wert, muss also auch mehr Rechte haben. Geschwindigkeit hat aber noch eine andere Eigenschaft: Sie behindert das Denken. Man kann nicht schnell laufen und gleichzeitig scharf denken, weil zu große Teile des Hirns damit beschäftigt sind, den Körper im Gleichgewicht zu halten.