Gesammelte Mantras der kapitalistischen Religion 2006

Gesammelte Mantras der kapitalistischen Religion 2006

 

 Eins: Bauernregeln aus dem 1×1 der sozialen Marktwirtschaft

Jeder kann es schaffen.

Wenn es dem Unternehmer gut geht, geht es auch den Arbeitnehmern gut.

Wirtschaftsboom.

Wirtschaftswunder.

Vollbeschäftigung.

Jeder findet Arbeit, wenn er nur arbeiten will.

Wohlstand für alle durch Wachstum.

Angebot bestimmt die Nachfrage.

Chancengleichheit.

Bildungsboom.

Sozialpartnerschaft.

Sozialstaat.

Mitbestimmung.

Demokratie.

Konkurrenz belebt das Geschäft.

Freier Wettbewerb schafft Innovation.

Je weniger Staat, desto freier seine Bürger, desto stärker die Wirtschaft.

Das freie Spiel der Kräfte.

Freiheit statt Sozialismus.

Leistung muss sich lohnen.

Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

Vom Tellerwäscher zum Millionär.

Nie ging es uns so gut wie jetzt.

Aufstieg.

Wohlstand.

Wachstum.

Sicherheit.

Freiheit.

 

Zwei: zeitgemässe korrekturen

 

Reformierung.

Restrukturierung.

Flexibilisierung.

Lockerung.

Privatisierung.

Deregulierung.

Konsolidierung.

Rationalisierung.

Neujustierung.

Optimierung.

Offensive.

Innovation.

Wiederbelebung.

Weltwirtschaftliche Verwerfungen.

Selbstverantwortung.

Sparzwang.

Betriebswirtschaftliches Denken.

Deckungsdefizit.

Heftige

Einschnitte

Kürzungen

Notwendige

Strukturveränderungen

Produktivitätssteigerung.

Effizienzsteigerung.

Gewinnsteigerung.

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.

Steigerung der Leistungsbereitschaft.

Steigerung der Dividende.

Steigerung der Arbeitszeit.

Steigerung der Produktivität.

Steigerung der Rentabilität.

Steigerung der Konsumbereitschaft.

Steigerung der Konsumwilligkeit.

Steigerung des Angebots.

Kostenverringerung.

Standortsicherung.

Standortnachteil.

Standortvorteil.

Umbau.

Abbau.

Rückbau.

Hausse.

Baisse.

Fairer Wettbewerb.

Freier Wettbewerb.

Harter Wettbewerb.

Globaler Wettbewerb.

Verdrängungswettbewerb.

Steuernovellen.

Steuererleichterungen.

Steuerersparnisse.

Steuersenkungen.

Steuergeschenke.

Steueroasen.

Absenkung

des Spitzensteuersatzes

der kostenfreien Leistungen

des unteren Lohnniveaus

der Zahl der Beschäftigten

Abbau

von Subventionen

von Steuerschlupflöchern

von unrentablen Arbeitsplätzen

von defizitären Standorten.

Verlust

von Marktanteilen.

der Kaufkraft.

der Kompetenz.

des Vertrauens.

des Arbeitsplatzes.

Einschnitte.

Einsparungen.

Lohnkürzungen.

Leuchttürme.

Boomende Regionen.

Problembezirke.

Gewerbliche Sonderzonen.

Infrastruktur.

Rote Laternen.

Bedrohliches Mittelmaß.

Benötigte Eliten.

Lohnverzicht.

Schmerzliche Medizin.

Schlanker Staat.

Soziales Netz.

Soziale Errungenschaften.

Sozial verträglich.

Soziale Hängematte.

Eigenverantwortung.

Voll-Kasko-Mentalität.

Arbeit muss sich wieder lohnen

Arbeit ist zu teuer.

Sozial ist, was Arbeit schafft.

Gewinner.

Verlierer.

Dienstleistungsgesellschaft.

Job

-Center

-Maschine

-Wunder

-Offensive

-Sharing.

Spitzen Jobs

Halbtags Jobs

400 Euro Jobs

1 Euro Jobs

0 Euro Jobs.

Agenda 2010

ALG II

Hartz IV

G7

G8

G14

GSG9

Hartz.

Hundt.

Henkel.

Riester.

Rührup.

Wiedeking.

Ackermann.

Schrempp.

Clement.

Sommer.

Middelhoff.

Esser.

Umsatzplus.

Umsatzminus.

Verkrustete Strukturen.

Strukturwandel.

Schuldenfalle.

Schrumpfung.

Rückgang.

Verkauf.

Fusion.

Übernahme.

Verfall.

Gewinnmitnahmen.

Kauflaune.

Geschäftsklimaindex.

Explosion der :

Lohnnebenkosten.

Gesundheitskosten.

Rentenzahlungen.

Konjunktur

-Loch.

-Flaute.

-Delle.

-Krise.

-Abschwung.

-Sillstand.

-Spritze.

-Hoch.

Rentenkassen.

Gesundheitskassen.

Öffentliche Kassen.

Staatskassen.

Leere Kassen.

Kassensturz.

Gesetzespaket.

Reformpaket.

Aktienpaket.

Broker.

Börsianer.

Analysten.

Experten.

Insider.

Wirtschaftsweise.

Aufsichtsratsmitglieder.

Vorstandsvorsitzende.

Warner.

Mahner.

Besorgte.

Leistungswillige.

Macher.

Entscheider.

Wunderkinder.

Preisanpassung.

Zinserhöhung.

Anstieg der Rendite.

Steigerung der Dividende.

Kursexplosion.

Kursfeuerwerk.

Verbilligung der Papiere.

Humankapital.

Wertvolle Ressourcen.

Ausbau der Forschung.

Investition in den Bildungsmarkt.

Wall Street.

Pisa.

Bologna.

Brüssel.

Maastricht.

Kioto.

Heiligendamm.

Kennybunkport.

Statistiken.

Berechnungen.

Prognosen.

Erhebungen.

Stimmungen.

Umfragen.

Trends.

Anspringen.

Fit machen.

Flott machen.

Rentabel machen.

Dicht machen.

Konkurrenzfähig machen.

Schwarze oder rote Zahlen machen.

Wieder zum Laufen bringen.

Auf Trab bringen.

Positionen sichern.

Vorteile ausbauen.

Geschluckt werden.

Geld in die Hand nehmen.

Gedämpfter Optimismus.

Langsame Erholung.

Aufkeimende Hoffnung.

Bessere Stimmung.

Behutsame Wendung.

Vorsichtige Schätzung.

Mögliche Belebung.

Eintrübung.

Rückgang.

Rezession.

Krise.

Katastrophe.

(23.Juni 2006)