Persönliche Freiheit

„Man kann mir alles nehmen: meinen Besitz, meine Arbeit, meine materiellen Existenzgrundlagen. Aber nicht nehmen kann man mir mein Denken, meine Art, wie ich die Welt sehe, meine Haltung.

Ohne klare Haltung, die als einziges meine Identität definiert, wäre ich verloren: wäre ich ein haltloses Nichts, formbar von jeder noch so unsinnigen Strömung und ausgeliert von jedem Windstoß“